Ich hatte Angst davor gelähmt zu sein
Bild vom Mi, 21.11.2012 - Author:
Von MICHAEL NOWACK"Ich war so hilflos; meine Freundin musste mich sogar unter die Dusche stellen."In BILD spricht Kevin Nennhuber (24) elf Wochen nach der risikoreichen Operation an seiner Wirbelsäule erstmals über seine Ängste und seinen Kampf um die Rückkehr in ein normales Leben.Rückblick: Alles beginnt eine Woche vorm Saisonstart mit einem harmlosen Pieksen im Rücken. Wenige Tage später ist das Bein des Innenverteidiger des 1. FC Magdeburg völlig taub.Schock-Diagnose: Die Bandscheibe am letzten Lendenwirbel ist kaputt - eine OP unausweichlich.Nennhuber: ..Nachdem mich die Ärzte über die Risiken aufgeklärt hatten, bekam ich panische Anast vor einer Querschnittslähmung."Der Eingriff im Klinikum Vogelsang verlief erfolgreich. Die erste Angst war weg, nun begann die körperliche "Hölle": "Jeder Gang auf die Toilette, jede Bewegung zwischen Liegen und Stehen war ein Martyrium. Die alltäglichsten Dinge konnte ich nicht ohne Hilfe tun."In dieser schweren Zeit wich Freundin Jaqueline Marie Cruz (25) nicht von seiner Seite. Die Amerikanerin, Fußballerin beim Magdeburger Zweitligisten MFFC, war mentaler Beistand. Kevin: "Ohne Jackie hätte ich's nicht gepackt."Jetzt blickt er wieder voller Hoffnung in die Zukunft: "Die Zeit der depressiven Stimmung ist vorbei. Ich muss jetzt in die Puschen kommen. bin wieder heiß auf Fußball. Aber noch bremst Teamarzt Dr. Gunnar Maushake meine Ungeduld und rät zur Vorsicht."Kevins Comeback-Plan: "Ich bin im Aufbau. Zum Trainingsstart nach der Winterpause am 3. Januar will ich definitiv dabei sein."► Talent Nils Butzen (19) verlängerte bis 2015.



Nchster Artikel: Mi, 21.11.2012: Middendorf-Elf gegen Sangerhausen
Vorheriger Artikel: Mi, 21.11.2012: Butzen verlängert bis 2015